18. September 2019

Über das Besondere – Podiumsdiskussion im Careum Auditorium

Architektur und Lichtplanung

Die Reflexion hat zur Diskussion über das Besondere eingeladen. Am 5. September sprachen die Architekten Roger Boltshauser, Mike Guyer und Peter Märkli mit Jürg Zumtobel, dem Entwickler Markus Mettler und Reflexion-Gründer Thomas Mika an einer Podiumsdiskussion im Zürcher Careum Auditorium über Sonderleuchten.

Braucht es die Sonderleuchte und wann kommt sie zum Einsatz? Wie funktioniert die Zusammenarbeit bei deren Entwicklung und welchen Stellenwert hat sie in der Architektur? Mit diesen Fragen hat sich das hochkarätige und gut gelaunte Podium auseinandergesetzt und dabei das Publikum in seinen Bann gezogen.

Zu Beginn der Veranstaltung hat Christof Bhend, der Architekt des Careum Auditoriums, sein Projekt vorgestellt. Dabei ist er insbesondere auch auf das Licht im unterirdischen Auditorium und auf die Sonderleuchten eingegangen, die gemeinsam mit der Reflexion entwickelt wurden.

Einen Einblick in den Alltag des Lichtplaners im Zusammenhang mit der Entwicklung von Sonderleuchten hat Martina Lehr, CEO der Reflexion, gewährt. Es brauche Kraft und Überzeugung, um den Weg der eigenen Entwicklung zu gehen und dieser sei von Lust und Leid gleichermassen geprägt.

Der anschliessende Apéro bot Gelegenheit für einen regen Austausch bei guter Stimmung und wir dürfen auf einen gelungenen Anlass zurückblicken.

Lesen Sie dazu auch Elias Baumgartens Beitrag auf der Website von Swiss Architects.