Brillante Rebe St. Jodernkellerei, Visperterminen

Die St. Jodern Kellerei liegt inmitten der imposanten Oberwalliser Berglandschaft. Das Beleuchtungskonzept für den dreigeschossigen, auf einer Hangschulter thronenden Erweiterungsbau zeugt von Einfachheit und Prägnanz. Speziell entwickelte Pendelleuchten mit massiven, gegossenen Glasabdeckungen erhellen das markante Gewölbe des Barrique-Keller wie auch den angrenzenden Loungebereich und bilden in ihrer Materialität und Haptik eine Reminiszenz an die edlen Weinflaschen. Eine kleinere, als Wandleuchte ausgebildete Version erzeugt eine dezente, warme Hinterleuchtung der massiven Eichenfässer. Im neuen Eichensaal schafft ein Kunstwerk aus über 1500 Weinflaschen eine einmalige, erhabene Stimmung. Im Aussenbereich unterstreicht der schmale Schein kleinerer quadratischer Glaswürfel die, als Anlehnung eines Rebberges, konzipierte Fassade und lässt deren filigrane Struktur bis weit ins Tal sichtbar erstrahlen.

Bauherrschaft

St. Jodern Weinkellerei Genossenschaft

Architektur

bauAtelier 12, Visp

Fertigstellung

2015