Raum, Zeit und Licht Patek Philippe Manufaktur, Genf

Der Unternehmenssitz der Traditions-Manufaktur in der Genfer Gemeinde Plan-les-Ouates wird erweitert. Im Jahr 2018 soll der 50.000 Quadratmeter riesige Neubau mit sechs Ober- und vier Untergeschossen eröffnen.

Das zeitlose Design der Manufacture Patek Philippe erscheint auf den ersten Blick rational und funktional. Das Lichtkonzept im Inneren besticht durch einfache Strukturen und Anordnungen, wodurch die Raumweiten und -grenzen unterstrichen werden. Die klare Struktur der Architektur wird auch in der Aussenbeleuchtung berücksichtigt. So entstehen aus funktionaler Fluchtwegbeleuchtung in den umlaufenden Coursives weiche Lichtreflexe, welche die Untersichten und ihre Linearität hervorheben. Tagsüber wird durch die umführende Terrasse ein hoher und aufgrund der Beschattung ausgewogener Tageslichteintrag gewährleistet, sodass Energie gespart und die Arbeitsqualität erhöht wird.

Als krönendes Highlight des Lichtkonzeptes wird auf die Widerspiegelung der vererbten Werte Patek Philippes gesetzt. Das Prunkstück des Hauses, die Uhr, wird in abgewandelter Form in das Konzept integriert und findet sich in zentralen Punkten als leuchtende Perle wieder. Einzelne Elemente und Formen von Uhrenelementen dienen hier als Orientierung und gelten in den folgenden Projektphasen konkretisiert zu werden.

Bauherrschaft

Manufacture Patek Philippe

Architektur

Frisk de Marignac Pidoux, Genf

Fertigstellung

2018