Neu organisiert – Helvetia Campus Basel

Das Mitte der 1950er Jahre erbaute Hauptgebäude des Helvetia Hauptsitzes wird mit einem Zwillingsbau ergänzt. Ein Zwischenbau, der beide Häuser verbinden und als repräsentativen Empfangsbereich fungieren soll, beherbergt ein transparentes Auditorium und Räumlichkeiten für verschiedenste Veranstaltungen.

Neben 350 neu geschaffenen Arbeitsplätzen gibt es zudem ein öffentlich zugängliches Dachcafé und extern nutzbare Veranstaltungsräume.

Das Lichtkonzept beruht auf mobilen Stehleuchten, welche die Arbeitsplätze ausleuchten. Grossformatige Rundleuchten in den Korridoren rahmen die Kerne.

In den Dachgeschossen sind zurückversetzte Downlights installiert, welche sich stark zurücknehmen und für verschiedene Szenarien auf den gewünschten Helligkeitswert eingestellt werden können.

Das Auditorium wird für verschiedene Veranstaltungen genutzt und das Downlightraster kann mittels Flood- und Spot-Charakteristiken entsprechend eingestellt werden. Indirekt strahlende Wandfluter an den Stützen sorgen für ein Aufhellen der Decke und einen weichen Lichteintrag im Raum.

Bauherrschaft

Helvetia

Architektur

Herzog & de Meuron, Basel

Fertigstellung

2023